Coaching

„Glück ist eine Frage des Wählens zwischen dem Unbehagen, sich seiner geistigen Nöte bewusst zu werden,
und dem Unbehagen, von ihnen beherrscht zu werden.“

Yongay Mingyur Rinpoche

 

Generell ist Coaching als Vorbereitung für zukünftige Aufgaben ebenso indiziert wie für die Bearbeitung bereits vorhandener Herausforderungen, Konflikte und diverser Fragestellungen im Bereich von Führung und Leitung.

Coaching ist ein interaktiver Beratungs- und Begleitungsprozess im beruflichen Zusammenhang, der zeitlich begrenzt, thematisch und zielorientiert definiert ist. Die individuelle Beratung von einzelnen Personen, Gruppen oder Teams richtet sich auf fachlich-sachliche und/oder psychologisch-soziodynamische Fragen bzw. Problemstellungen, die sich auf die Arbeitswelt beziehen und im Zusammenhang mit Führungs- und Leitungstätigkeit stehen. Der Focus im Coaching richtet sich auf die Hilfe zur Selbsthilfe, die Wahrnehmung der konkreten (Grenzen von) Verantwortung, auf Bewusstsein und Selbstreflexion. Bei Bedarf ergänzt durch  thematisiche Inputs und konkreten „Vor-Ort-Hilfestellungen.

Ziele eines Coachingprozesses sind unter anderem: Wahrnehmung erweitern, neue Perspektiven entwickeln, Verstehen gewinnen, individuelle Lösungen und andere Verhaltensvarianten entwickeln.

Der Prozess des Coachingprozesses liegt nur so weit auf der Problemanalyse, als diese zum Verstehen der Situation und des Systems nötig ist. Der Schwerpunkt liegt auf der Erarbeitung von Lösungen. Dabei ist das Erfassen der Organisationshintergründe unumgänglich, um zu konkretisieren, welche Schritte und Interventionen in welchen Verantwortungsbereichen sinnvoll angesiedelt sind.

Sie können Coaching individuell – bei mir oder Siegrid Jamnig – und im Rahmen von „Zwischenton“ buchen.